Beiträge

Väterlager 2019

Väterlager aus Tradition

Zur Tradition geworden ist das Väterlager des Stammes „Noah“- Nettetal. 
So machten sich am vergangenem Wochenende 37 Kinder mit ihren Papas auf in die Eifel. Schon zum 13. Mal fand dieses Lager statt.
Viele der damals Teilnehmenden sind heute noch dabei und so kommen neben Bibern (Kinder zwischen 4 und 7 Jahren), Wölfen, Jungpfadfindern und Pfadfindern, selbst noch Rover (bei uns z.Zt. zwischen 18 und 23 Jahren) mit ihren Papas mit. Leider können nicht immer alle mitfahren, da das Haus in Ettelscheid nicht genügend Platz bietet.

Bei einem bunten Programm mit vielen Spielen, bei dem die gemischten Kleingruppen u.a. im Becher werfen, Handtuch rutschen und Smarties sortieren antreten mussten, gab es einen Ausflug ins Bergwerk mit Schatzsuche. Am Abend konnten die Gruppen ihre ganz persönlichen Talente unter Beweis stellen, da es die Aufgabe gab, etwas spontan, einstudiertes auf die Bühne zu bringen. Eine Gruppe dichtete spontan das Lied „Die Affen rasen durch den Wald“ in „Wir sind in Ettelscheid“ um, welches dann auch bei allen zum Ohrwurm wurde. Eine andere Gruppe zeigte ein Theaterstück zum Thema „Die gute Tat eines Pfadfinders“. 
Natürlich durfte das schon bekannte Kochduell nicht fehlen. Etwas aus bunt zusammengestellten Lebensmitteln zaubern, ist doch gerade für viele Papas eine große Herausforderung. Doch am Ende konnten alle herzhaft schlemmen, denn die Kleingruppen überboten sich gegenseitig.

Da es für alle Aktionen und Aufgaben an diesem Wochenende Punkte gab, konnte am Ende das Team Winkels / Holthausen den goldenen Pokal mit nach Hause nehmen. Sehr dicht gefolgt von den Familien Hollmann / Mertens mit Silber, während die Familien Hens / Rüger Bronze erhielten. Die übrigen Familien teilten sich den 4. Platz, da es bei uns nie wirkliche Verlierer gibt. 
Nun heißt es, ein Jahr warten, bis die Anmeldungen fürs Väterlager 2020 ausgeschrieben werden. Dann muss man wieder schnell sein, denn in diesem Jahr war es nach nur 8 Minuten ausgebucht. Mal sehen, wer dann einen freien Platz erwischt! Die Leiter- und Kornettrunde freut sich jedenfalls schon wieder darauf! 

Väterlager 2018

Gruppenbild

Die perfekte Minute

Im Schnee

 

 

 

 

 

 

 

Workshop: Kissenbezug nähen

Workshop: Bastelaktion Kugelbahn

 

 

so viele wie noch nie

Bei der Anmeldung im September 2017 hatte die Leiterrunde des Stammes nicht mit so einer Resonanz gerechnet. Schon nach 90 Minuten stand fest, das das ausgewählte und vorgebuchte Haus mit 50 Betten in Veere (Niederlande) für das Väterlager im Februar 2018 zu klein sein würde. Kurzerhand entschloss sich die Leiterrunde, niemanden zu Hause zu lassen und suchte ein neues Domiziel aus. Es ging nun mit eigentlich 82 Teilnehmern nach Willingen. Aufgrund der großen Grippewelle blieben 68 Teilnehmer über, die sich am Freitag, den 23. Februar auf ins Sauerland machten. Am kältesten Wochenende des Jahres mit Nachttemperaturen um -16 Grad verbrachten alle Teilnehmer ein abwechslungsreiches Wochenende mit u.a. unterschiedlichen Workshops wie

  • Geduldspiele bauen
  • Kissenbezüge nähen
  • Kugelbahn kreieren
  • Morsegeräte herstellen
  • Kuchen backen

Außerdem wurde natürlich Schlitten gefahren und es gab eine Hausrallye. Beim Spiel „Perfekte Minute“ entschied sich dann, welches Team nun den goldenen Väterlagerpokal mit nach Hause nehmen konnte, da alle Gruppen bei den Teamspielen sehr eng beieinander lagen.

Müde, aber begeistert fuhren dann alle sonntags nach dem Mittagessen und der Hausreinigung wieder nach Hause.