Beiträge

UMK – Was ist das?

Pfadfinderei an einem besonderen Wochenende erleben.

Hier trafen wir uns mit vielen Gleichgesinnten zwischen 3 und 80 Jahren aus unterschiedlichen Bünden, aus vielen Regionen Deutschlands, manche sind bis zu 700 km gefahren, aber wer war denn eigentlich da?
Da kam der Student, der Rentner, der Auszubildende, der Schüler, das Kindergartenkind… aber auch der Filmproduzent, die Erzieherin, der bekannte Schauspieler (aus dem Kino), die Apothekerin, die Försterin, der Schreiner, der IT Manager, der Beamte, die Pastorin,…
Alle hatten sich die Zeit genommen, alle in Kluft, alle gleich, alle sind ihrem Alltag entflogen, alle mit dem selben Ziel … ohne Unterschiede.
Erfahrungen und Ideen austauschen, Spielen, Lachen, Spaß haben, Grillen, Lagerfeuer, nach traditionellen Liedgut singen, gemeinsam Tschai trinken und Freundschaften knüpfen oder vertiefen, das ist das Ziel. 
Trotz bitterer Kälte und mächtigem Schneefall haben wir wieder einmal ein wunderschönes Wochenende verbracht.
Pfadfinder zu sein ist kein Hobby, Pfadfinder zu sein ist eine Lebenseinstellung.
UMK 2019 wir waren dabei und nehmen viele schöne Erinnerungen mit nach Hause und freuen uns schon jetzt aufs Palmenwochenende 2020😉, an dem sich dieser Kreis dann zum 38. Mal treffen wird und wir vielleicht wieder neue Pfadfinderinnen und Pfadfinder kennen lernen dürfen .

UMK 2018

<

p style=“text-align: center;“>Wie jedes Jahr heißt es am Palmenwochenende:
Auf zum UNTERMERZBACHER KREIS.

<

p style=“text-align: left;“>Mit über 80 Teilnehmern aus ganz Deutschland trafen sich zum Austausch unter Kornetts und Leitern unterschiedlicher Stämme und Bünde u.a. 8 Pfadfinder aus dem Stamm „Noah“- Nettetal auf der Burg Balduinstein. Unter dem Motto: neue Menschen kennen lernen, alte Freunde wieder sehen, Freundschaften knüpfen und Erfahrungen austauschen treffen sich viele Teilnehmer jedes Jahr wieder. Pfadfinderei ist überall anders und doch haben alle das gleiche Ziel. Ein Treffen für Gleichgesinnte mit der Möglichkeit „Neues“ kennen zu lernen z.B. bei den diesjährigen Themenblöcken:
– der Weltverband WFIS stellt sich vor
– was bedeutet Integration und wie kann ich sie verstehen
– die Bden Powell Karte
– Spiele neu entdecken

Außerdem wurden, wie in jedem Jahr, unterschiedliche Workshops angeboten, sodaß einem die Entscheidung nicht leicht gemacht wurde. Stelle ich selbst ein Messer her, arbeite ich mit Schieferplatten, möchte ich neue Lieder kennen lernen, wie entsteht ein Kurzfilm oder baue ich mir eine Flöte?

Zum gemeinsamen Singen traf man sich dann Samstagsabends im Gewölbekeller der Burg bei Tschai.

Das Wochenende war wie immer viel zu kurz. Wir freuen uns deshalb schon wieder auf 2019, wenn es heißt: Auf zum UMK!

Das Video gibt einen kleinen Einblick über das Wochenende!