Ausmisten für einen guten Zweck – wir sammeln Schuhe!


Seit Oktober 2016 sammelt der Pfadfinderstamm „Noah“- Nettetal alte, noch tragfähige Schuhe für die Organisation Shuuz.

Wir sehen 3 gute Gründe dafür, daran teilzunehmen. 
1. möchten wir Menschen helfen, die sich ansonsten keine Schuhe leisten können 
2. möchten wir die Umwelt schützen, da nicht so viel Müll entsteht 
3. bekommen wir für die Schuhe eine kleine Spende 

Das Geld, welches wir als Spende für die gesammelten Schuhe erhalten, wird dort eingesetzt, wo es dringend gebraucht wird, z.B. zur Unterstützung einer finanziell eingeschränkten Familie oder für Material für unsere Gruppenstunden.

Jederzeit abzugeben/ – legen: 

IMMER: 
Schaag- Speck 98 
Schaag- Rahe 29 
Schaag- Boisheimer Straße 28 
Breyell- Natt 20A 
Lobberich- Flothender Straße 45 
Leuth – Johann- Finken- Straße 21a 
Hinsbeck- Neustrasse 26 
Bracht- Solferinostraße 21 
Süchteln- Dorfstraße 6a 
Süchteln – Josef- Steinbüschel- Straße 13 (bei Morleo) 
Boisheim- Raiffeisenstrasse 8a 
Boisheim – Friedhofsweg 7 
Boisheim – Waldweg 5 


Die Mitglieder des Stammes sagen herzlich DANKE! 

Thinking Day 2019


Thinking Day – Geldmünzen sammeln für den guten Zweck – am 23.02.2019 in der Ludbach-Passage in Lobberich

Am Thinking Day gedenken Pfadfinder dem Geburtstag ihres Gründers, Lord Baden-Powell und seiner Frau Olave.
Der Stamm „Noah“ sammelt schon seit Jahren an diesem Tag Geldstücke von Passanten und klebt sie auf ein Klebeband, welches auf dem Boden der Ludbach-Passage in Lobberich ausgerollt wird. So auch wieder am Samstag, den 23.02.2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr

Wie immer, werden die Kinder des Stammes das gesammelte Geld persönlich an die action medeor in St. Tönis übergeben. Es wäre schön, wenn die Nettetaler Passanten die diesjährige Aktion der Pfadfinder wieder so erfolgreich unterstützen würden, wie schon in den Jahren zuvor. 

Thinking Day

Väterlager 2019

Väterlager aus Tradition

Zur Tradition geworden ist das Väterlager des Stammes „Noah“- Nettetal. 
So machten sich am vergangenem Wochenende 37 Kinder mit ihren Papas auf in die Eifel. Schon zum 13. Mal fand dieses Lager statt.
Viele der damals Teilnehmenden sind heute noch dabei und so kommen neben Bibern (Kinder zwischen 4 und 7 Jahren), Wölfen, Jungpfadfindern und Pfadfindern, selbst noch Rover (bei uns z.Zt. zwischen 18 und 23 Jahren) mit ihren Papas mit. Leider können nicht immer alle mitfahren, da das Haus in Ettelscheid nicht genügend Platz bietet.

Bei einem bunten Programm mit vielen Spielen, bei dem die gemischten Kleingruppen u.a. im Becher werfen, Handtuch rutschen und Smarties sortieren antreten mussten, gab es einen Ausflug ins Bergwerk mit Schatzsuche. Am Abend konnten die Gruppen ihre ganz persönlichen Talente unter Beweis stellen, da es die Aufgabe gab, etwas spontan, einstudiertes auf die Bühne zu bringen. Eine Gruppe dichtete spontan das Lied „Die Affen rasen durch den Wald“ in „Wir sind in Ettelscheid“ um, welches dann auch bei allen zum Ohrwurm wurde. Eine andere Gruppe zeigte ein Theaterstück zum Thema „Die gute Tat eines Pfadfinders“. 
Natürlich durfte das schon bekannte Kochduell nicht fehlen. Etwas aus bunt zusammengestellten Lebensmitteln zaubern, ist doch gerade für viele Papas eine große Herausforderung. Doch am Ende konnten alle herzhaft schlemmen, denn die Kleingruppen überboten sich gegenseitig.

Da es für alle Aktionen und Aufgaben an diesem Wochenende Punkte gab, konnte am Ende das Team Winkels / Holthausen den goldenen Pokal mit nach Hause nehmen. Sehr dicht gefolgt von den Familien Hollmann / Mertens mit Silber, während die Familien Hens / Rüger Bronze erhielten. Die übrigen Familien teilten sich den 4. Platz, da es bei uns nie wirkliche Verlierer gibt. 
Nun heißt es, ein Jahr warten, bis die Anmeldungen fürs Väterlager 2020 ausgeschrieben werden. Dann muss man wieder schnell sein, denn in diesem Jahr war es nach nur 8 Minuten ausgebucht. Mal sehen, wer dann einen freien Platz erwischt! Die Leiter- und Kornettrunde freut sich jedenfalls schon wieder darauf! 

Gruppenstunden am 21. und 23.01.

Eislaufen am 23.01.