Die Gewinner unserer 2. Schatzsuche

Nie hätten wir mit so einer Resonanz gerechnet umso mehr freut es uns, dass die Schatzsuche so viel Freude bereitet.
Nebenbei lernen auch wir die ein oder andere Sehenswürdigkeit Nettetals kennen.
Ein großer Dank geht an die Taunus Pfadfinder und die Detmolder Pfadfinder die uns an dieser Idee haben mitmachen lassen.
Hier kommt nun unsere „Hall of fame“ unserer 2. Schatzsuche:,

Hier kam das erste Rätsel zum Spiel „AUF FAHRT die 2.“„Die Lilien möchten heute an einem Hinweisschild „AUF FAHRT“ gehen. Hier wurde sich zur Aufgabe gemacht, Kindern das Leben in einem bestimmten Bereich spielerisch zu zeigen.Außerdem feiern Kinder hier gerne mit ihren Freunden Geburtstag.In diesem grünen Klassenzimmer lernen sie, woher die Milch kommt und was die Kühe zum Leben brauchen. Lernen als Erlebnis.“Natürlich fand unser Wölfling Max mit seinen Geschwistern Lea und Luis den Schatz in windeseile. Herzlichen Glückwunsch 🎉

… und schon wieder wurden die Aufnäher gefunden. Dieses Mal lagen sie an der St. Anna Kirche in Nettetal- Schaag.Herzlichen Glückwunsch Luisa und Finja, das habt ihr wirklich super gemacht 😉

Der nächste Schatz lag an der Kreuzkapelle in Nettetal- Hinsbeck!Alexander aus der Pfadfinder Sippe Zitronenfalter war zeitgleich mit unserem Wolf Elias dort!Herzlichen Glückwunsch Euch beiden und toll, das ihr gemeinsam das Foto gemacht habt!

Im Dunkel noch den Schatz gefunden 🥰!
Großartige Leistung von unserem Wölfling Pia!

Im Hellen ging es dann am nächsten Tag weiter und unser Wölfling Lennard hat den Schatz beim Pappelhof gefunden.

Die Wölfe Tim und Julius und der Polarfuchs Lorenz haben das nächste Versteck auf der alten Bahntrasse und jetzigen Fahrradweg gefunden.

Der Spielplatz in Leuth war der nächste Ort unseres Schatzes, unser Wölfling Lisa hat ihn dort entdeckt.

Der nächste Ort war kniffeliger und es hat länger gedauert, bis der Schatz weiter auf Reisen gehen konnte, doch die Biber Ronja und Benjamin wurden an der Leuther Mühle fündig!

Das nächste Versteck steht für Willkommen und Abschied, doch Tränen sieht es selten. Selbst Fliegen müssen hier vorbei, wenn sie zu den Pfadfindern möchten.
Wölfling Lennard hat den Schatz am Ortsausgang nach Bracht gefunden.

Der Landschfatshof Baerlo gehörte dann ganz der Sippe Feuerstein. Gleich 4 Sipplinge trafen fast gelichzeit ein, den Schatz zu bergen. Unser Glückwunsch geht an Alina, Robin, Daniel und Niclas.

Auch das nächste Rätsel wird von den Feuersteinen geknackt, Yannick wird im Kreuzgarten fündig.

Heute wurde der Schatz von unseren Polarfüchsen Richard und Henrik am Aussichtsturm in Nettetal- Hinsbeck gefunden. Die Lilien gehen nun hier „AUF FAHRT“Herzlichen Glückwunsch euch Beiden 😉

Am Werner-Jäger-Gymnasium ist die nächste Staion, Luisa, Max, Luca, Lina und Finja werden hier fündig.

Und weiter reisen die Aufnäher „AUF FAHRT“. Heute wurde der Schatz von Sandra und Dietmar am Musik-Proben-Haus der Feuerwehr Kapelle Viersen in Nettetal-Kaldenkirchen gefunden.

Auch an Ostern werden nicht nur Eier gesucht, sondern auch unser Schatz. Die Lilien waren heute am Neyenhof in Nettetal- Leuth und gingen hier „AUF FAHRT“!
Herzlichen Glückwunsch unserem Polarfuchs Lara 🎉

Auch am Ostermontag begleiten zwei Wölfe Lina und Luca mit ihrer kleinen Schwester unsere Lilien „AUF FAHRT“.Den Schatz fanden sie an der Kläranlage im Ritzbruch. Wir sind alle gespannt, wie die letzten Tage der Reise aussehen. Das Spiel neigt sich langsam dem Ende 😓

Im Schneetreiben machten sich Lea und Max auf um an der Matthias Kapelle in Lötsch mit den Lilien „AUF FAHRT“ zu gehen. Herzlichen Glückwunsch 🎉 euch Beiden, echt toll gemacht!

Die 2. Runde unserer Schatzsuche startet am 28. März 2021!

Wir starten am Sonntag, den 28. März die 2. Runde der Schatzsuche!
Alle freuen sich schon riesig auf den Neustart 😉. Anmeldungen sind möglich im Internen Bereich unter „Terminen“ oder per WhatsApp bei Sandra
Wir bleiben weiterhin in Nettetal, denn hier gibt es noch viele Ecken, in denen unsere Lilien noch nicht zu finden waren 😊.

Allen ein herzliches Gut Pfad und mega viel Spaß ✌️

Osterschatzsuche der Biber

Die erste persönliche Biberaktion in diesem Jahr fand heute rund um den Lobbericher See statt.
Getroffen haben sich 16 Familien am Parkplatz von Möbel Busch.
Hier starteten sie in 15 minütigen Abständen um den See, um Eier zu suchen, ein Bastelangebot für die Ferien zu bekommen, …Es war wunderschön einmal wieder die Kluft heraus zu holen und aktiv zu sein 😉

Die Gewinner unserer 1. Schatzsuche!

Nie hätten wir mit so einer Resonanz gerechnet umso mehr freut es uns, dass die Schatzsuche so viel Freude bereitet.
Nebenbei lernen auch wir die ein oder andere Sehenswürdigkeit Nettetals kennen.
Ein großer Dank geht an die Taunus Pfadfinder und die Detmolder Pfadfinder die uns an dieser Idee haben mitmachen lassen.
Hier kommt nun unsere „Hall of fame“ dieser ersteb Schatzsuche:

Nach nur 10 Minuten hat unser Wölfling „Lina“ den ersten Schatz gefunden und unseren Aufnähern die Telefonzelle in Gier gezeigt, wo man sich Bücher zum Lesen holen kann!Toll gemacht und ein herzliches GUT PFAD!

Bei diesem Rätsel hat unser Wölfling „Pia“ den nächsten Schatz gefunden!
Herzlichen Glückwunsch 🎉 !

„Für Kinder, bin ich ein großer Traum.
Rufst du mich an, komme ich sofort.
In mir ist es turbulent.
Ob Verwaltung, Parkplätze, Werkstatt, Dusche oder Küche, ich bin wichtig für die ganze Stadt.
Uns gibt es 6mal in Nettetal, zwar bin ich als letztes entstanden, aber doch sind wir eins.“

Die Lilien lernten nun die Freiwillige Feuerwehr in Schaag kennen!

Bei uns geht es Schlag auf Schlag!
Schon wieder wurde der Schatz gefunden. Dieses Mal von unserem Wolf „Elias“ an der Mariengedenkstätte im Kreuz- und Mariengarten ebenfalls in Nettetal- Schaag!
Herzlichen Glückwunsch und ALLZEIT GUT JAGD!

Unsere Wölfe sind auf ZACK!
Herzlichen Glückwunsch 🎊 an Henrik und Lennard, die den Lilien und Aufnähern den Breyeller Bahnhof gezeigt haben.
Wir gehen nicht „AUF FAHRT“, unsere Lilien schon! 😉

Falsch oder doch richtig?
Dieses Rätsel hatte es in sich.

„Mit mir kommt man auch ohne Beine ins nächste „Stockwerk“. Für den Menschen bin ich nicht gedacht.“

Die erste Familie ist am falschen Ort gelandet, die Zweite im Geburtstagschaos los gestürmt,…
Gewonnen haben dann unsere Jungpfadfinder Lorenz aus der Sippe Feuerstein und Julius aus der Sippe Polarfuchs, die unsere Lilien an der Fischtreppe am Ferkensbruch gefunden haben!
Herzlichen Glückwunsch 😊!

Unsere Lilien sind weiter „AUF FAHRT“. Der Schatz wurde schon wieder gefunden.
Das Ziel war Nettetal- Leuth, dieses Mal lag er auf dem Baum neben der St. Michael-Kapelle.
Unser Wolf „Mara“ hat ihn gefunden.
Herzlichen Glückwunsch 🎈!

REKORDZEIT!
3 Minuten- damit hat niemand gerechnet!
Herzlichen Glückwunsch unserem Juffi Finja und unserem Wolf Luisa!
Ihr seid echt der WAHNSINN! ✌️

… und schon wieder ist der Schatz gefunden. Unsere Abzeichen erkunden die Gerichtsstätte im schönen Nettetal- Hinsbeck. Dieses Mal ist unser Jungpfadfinder der Sippe Polarfuchs, Henrik der Sieger.
Toll gemacht!

Zwei Kinder, zweimal gesucht und heute zweimal gefunden 😉!
Herzlichen Glückwunsch ihr beiden Wölfe zum wiederholten Sieg.
Dieses Mal befand sich der Schatz am „De Wittsee“. Der See ist immer einen Spaziergang wert!
Wirklich toll gemacht 👍🏾

Nun wurde der Kletterwald in Nettetal- Hinsbeck besucht. Unsere Jungpfadfinderin Lara aus der Sippe Polarfuchs konnte sich heute noch den Schatz schnappen.
Unsere Aufnäher haben bis jetzt viel „AUF FAHRT“ erlebt. Die Resonanz ist gigantisch. Hoffen wir, das auch wir bald wieder „AUF FAHRT“ gehen können, um gemeinsam zu spielen, zu lachen und Spaß zu haben.

Auch das letzte Rätsel für heute ist geknackt. Unser Wolf Luca hat die Lilien rund um den Lambertiturm in Nettetal- Breyell begleitet. „AUF FAHRT“ gehen hoffentlich bald alle Pfadfinder wieder gemeinsam und nicht nur unsere Abzeichen.
Ein spannender und aufregender Tag geht zu Ende. Morgen gehts weiter, denn noch viele Mitglieder des Stammes wollen „AUF FAHRT“ gehen 😉

Trotz Schule rätseln alle fleißig weiter. Um 12:19 Uhr war es dann soweit und unser Wolf Max konnte das Rätsel lösen und den Lilien einen Treffpunkt des Stammes zeigen. Sein Bruder Luis hat schon mal geübt, wie es sein wird, wenn er ein Biber wird 😉
Herzlichen Glückwunsch und allzeit GUT JAGD lieber Max!

Bei diesem Rätsel kamen einige ins Grübeln:„An mir wurden 2019 Reperaturarbeiten durchgeführt. Meine Umgebung erinnert an einen früheren Rittersitz……“Doch für unseren Jungpfadfinder Justus aus der Sippe Feuerstein war dieses Rätsel nicht zu schwer!Herzlichen Glückwunsch 🎉 Es ist die Brücke im Inghovenpark!

Heute ist die Schatzsuche wieder in vollem Gange. Der erste Biber 🦫 „Robin“ konnte heute den Aufnähern den Wasserturm in Lobberich zeigen.

Danach fand unser Wolf 🐺 „Lisa“ den Schatz am Naturschutzhof!Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Ihr ward wirklich spitze! 🎊

Wir sind schwer beeindruckt, wie gut das Spiel ankommt und mit welcher Begeisterung die Mitglieder des Stammes dabei sind. Rasend schnell hat nun unser Wolf „Tim“ den Schatz gefunden und den Lilien den wunderschönen Wassergarten in Nettetal- Kaldenkirchen gezeigt.Herzlichen Glückwunsch 🎉

Auch in den letzten Tagen gingen die Aufnäher der Detmolder- und Taunuspfadfinder und uns „AUF FAHRT“. Neben dem Gerber in Schaag…

…war auch die Schaager Mühle ein Ziel,…

sowie der Spielplatz am Haus Galgenvenn im Grenzwald in Nettetal- Kaldenkirchen. Diese Art „Schatzsuche“ begeistert viele Mitglieder. Einige sind schon traurig, das sie schon „dran“ waren 😉. Wir sind uns sicher, es wird eine zweite Auflage geben, wenn die letzten 14 angemeldeten Mitglieder dieses Spiels „AUF FAHRT“ gegangen sind.

Und, wo war der Schatz dieses Mal? Auf der „BURG BOCHOLT!“
Herzlichen Glückwunsch Lea mit Max und Luis! Wir sind aufs nächste Versteck gespannt 🤩
So langsam müssten mal die „Älteren“ „AUF FAHRT“ gehen 😊

Bei diesem Rätsel sind dann auch die Gründer des Stammes fündig geworden 😂

Hier das Rätsel:
„Im Jahre 1857 wurde ein Krieger geboren der ein Superstar wurde. Er hatte viele gute Ideen und machte daraus 1907 ein großes Event mit 22 Jungen. 2006 hat eine Fangruppe von ihm eine Siedlung gebaut. Dort liegt die Schatztruhe.“

Natürlich haben wir die Aufnäher mit „AUF FAHRT“ genommen und ihnen die Anfänge des Stammes gezeigt. In diesem Jahr feiern wir schon das 15 jährige Bestehen. Das es einmal so kommen würde, hätten wir nie gedacht!

Gut Pfad und vielen Dank allen Mitgliedern für diese tolle Gemeinschaft ✌️

Im Mittelpunkt der Seenstadt Nettetal liegt natürlich unser Rathaus. Auch hier gingen die Aufnäher „AUF FAHRT“ und wurden von unseren Rovern Tim und Lukas gefunden. Herzlichen Glückwunsch und ein herzliches Gut Pfad euch Beiden!
Viel Spaß beim verstecken 😉

Nun wurde „AUF FAHRT“ Golf gespielt. Die Aufnäher unternahmen einen Ausflug zum Haus Bey nach Nettetal- Hinsbeck. Unsere Rangerin Kira fand mit ihrer Schwester Sophia aus der Jungpfadfindersippe Feuerstein den Schatz unter einer Hecke unter dem Schild „Schlösschen Haus Bey“.Herzlichen Glückwunsch euch Beiden😊

… und nach nur 30 Minuten wurde der Schatz schon wieder gefunden. Dieses Mal fand unser Sippling Robin aus der Sippe Feuerstein die Schatzkiste am Modelflugplatz in Nettetal- Breyell.Herzlichen Glückwunsch

Schon am frühen Morgen, bei Sonnenaufgang machten sich unsere Biber Ronja und Benni auf den Weg zum „De Wittsee“, um die Aufnäher „AUF FAHRT“ zu begleiten. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden 🦫! Nun wird die Schatzkiste ein letztes Mal versteckt, bevor es eine Neuauflage gibt. Viele Mitglieder, die schon einmal gesucht haben oder bei der ersten Auflage nicht mitgemacht haben, freuen sich auf eine Neuauflage 😉Wir sind mega gespannt 🤩

Schwedenstuhl für Handys

Die Sippe Feuerstein ist sogar vor dem Computer kreativ!
Heute wurden Schwedenstühle für Handys gebaut! Toll gemacht 😊

Das schönste Ei der Welt

Neben der Schatzsuche „AUF FAHRT“ finden auch weiterhin unsere online Gruppenstunden statt. Heute gab es bei den Bibern das Bilderbuch „Das schönste Ei der Welt“ und es wurde ein Memory gebastelt 😉.

Schnitzeljagd der Wölflinge

Eine fast „normale“ Aktion fand heute mit meinen Wölflingen statt. Gedanklich konnte Corona einmal für ein paar Stunden ausgeblendet werden. In 15 Minuten Abstand unternahmen die Kinder eine Schnitzeljagd mit ihren Eltern und Geschwistern durch den Grenzwald in Kaldenkirchen. Die lange Vorbereitungszeit und das Frieren (fast 7 Stunden stehen und auf die Familien warten) hat sich definitiv gelohnt!Die Resonanz war sehr positiv und 28 Kinder glücklich 😊Mittwoch gibt es eine ähnliche Aktion mit unseren 🦫 Bibern- kürzer und in Lobberich 😉

Einsam und trotzdem gemeinsam

Ein netter Gruß an alle Schaager von den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des Stammes „Noah“- Nettetal!
Unser Echsenpuzzle hängt im Fenster des Jugendheims St. Anna. Jeder ist und bleibt ein Teil des Teams

Online Gruppenstunden im Zeichen des Lockdowns