BAP im Pfadfinderlager Brexbachtal

Das Pfadfinderlager Brexbachtal ist auch unser absoluter Lieblingsplatz.
Der Vergleich mit dem „Schwamm“, der so vieles im Leben in und mit der Natur aufsaugt, zeigt wunderbar die Metapher eines unserer Ziele.
Wenn wir dies erfolgreich unseren Stammeskindern vermittelt haben, dann haben wir sehr viel erreicht.
<<Hier>> geht es zu dem Film der SWR Mediathek

Gemeindefest der evangelischen Kirche Lobberich / Hinsbeck

Am 04.09.2022 waren wir auf dem Gemeindefest der evangelischen Kirche Lobberich / Hinsbeck vertreten. Vielen lieben Dank allen kleinen und großen Helfern. Es war ein gelungenes, wunderschönes Fest mit vielen Begegnungen von Nah und Fern. Wir hatten viel Spaß an den unterschiedlichen Kinderspielen und unserem schon zur Tradition gewordenen Stockbrot backen.

Der Förderverein des Stammes war am Grill zu Hause 😂

Messerführerschein

Der richtige Umgang mit dem Fahrtenmesser ist besonders wichtig und so lernen unsere Wölfe den Umgang und die Regeln in der Gruppenstunde 😉

Die Wölfe sind wieder los!

Die Wölfe sind wieder los!

Heute trafen sich 26 Wölfe zum ersten Treffen nach den Sommerferien. Nach dem Stufenwechsel kamen nun 5 Biber und zwei Neuaufnahmen in die Meute.

Nächste Woche startet dann in zwei Rudeln das große Entdecken des Dschungelbuches.

Wir freuen uns auf eine schöne, gemeinsame Zeit 😊

Gut Jagd

Sommerlager 2022 im Pfaffenwäldchen

8 Tage Sommerlager sind vorbei, eine erste Nacht wieder im heimischen Bett, ein erstes Fazit:

Eine Reise mit einer Jugendgruppe mit dem 9€ Ticket ist spannend, teilweise spontan, aber einfacher machbar als gedacht.

Ein Lager ohne ein einziges Lagerfeuer (höchste Waldbrandgefahr) ist merkwürdig, jeden Abend fehlt etwas, fast schon wir ein Phantomschmerz – aber tatsächlich möglich.

Thema war eine Reise durch die Zeit, von der Steinzeit bis in die Zukunft.

Die ein oder andere Epoche konnte dann doch nicht besucht werden, weil das Programm den Gegebenheiten angepasst wurde, bei 38 Grad im Schatten gibt es nicht viele Alternativen zum Freibad.

Gestört hat es aber niemanden, denn das, was zählt in einem Lager, wurde vermittelt.

Ein Leben in der Gemeinschaft, in der das Ich wichtig ist, aber nicht das wichtigste, den das ist das Miteinander.

1 Woche ohne den Luxus von Strom, Handy, Computer, Social Media in der Spaß haben nur geht, wenn alle helfen, Aufgaben und auch Verantwortung übernehmen. Gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme sind Eigenschaften, die in einem Lager enorm wichtig sind.

Seine persönlichen Grenzen kennen zu lernen gehört genauso dazu, wie einfach mal Neues auszuprobieren und sich darauf einzulassen.

Diese Erfahrungen sind es, die ein Lager ausmachen und auch seine Teilnehmer prägen, vom Wölflinge bis zum Leiter oder auch Altpfadfinder und sie sind auch der Grund, warum ich in meinem Alter noch mit Freude daran teilehme.

Diese Erlebnisse sind es, die dann auch noch Jahre später mit einem Lächeln im Gesicht am Lagerfeuer erzählt werden – wenn es denn wieder entzündet werden kann.

In diesem Jahr war es ein sehr gelungenes Lager, das liegt sicherlich auch an der Vorbereitung, aber im wesentlichen an den Kindern und Jugendlichen selbst, die mit Ihrer Persönlichkeit ein solch erfolgreiches Lager erst ermöglichen. Ihnen gehört daher auch mein besonderer Dank!

Unsrer erste Reise ging ins Jahr 1907, dem Jahr, in dem das erste Pfadfinder Lager stattgefunden hat.

Es gibt reichlich Unterschiede (Interessierte können gerne nach dem Tagesablauf im Internet suchen), aber das grundlegende Prinzip ist immer noch dasselbe.

Start ins zweite Halbjahr

Und wir waren wieder auf Fahrt

Das Pfingstlager ist beendet.
Es war wunderschön ein Teil des Pfadfinderlager Brexbachtal mit den Mitgliedern des UMK zu sein 😊. Es waren auch viele Wölfe und Sipplinge mit von der Partie.
Übermüdet aber glücklich sind wir wieder zu Hause angekommen und freuen uns schon wieder darauf, wenn es heißt:

UMK Lager Pfinsten 2022

16. Stammesgeburtstag

HAPPY BIRTHDAY

Alles begann mit der ersten Gruppenstunde am 31. Mai 2006 mit einer Biberkolonie mit 3 Leitern und 12 Kindern. Heute feiern wir den 16. Stammesgeburtstag mit Bibern, Wölfen, Jungpfadfindern, Pfadfindern, Rovern/ Rangern, einer Leiterrunde, einem Förderverein, einer Stammesgilde und einem ZUHAUSE.

16 Jahre, in der wenig Wechsel stattgefunden haben, der Stamm größer geworden ist, als er je werden sollte und zu einer großen Gemeinschaft zusammen gewachsen ist, der selbst die Pandemie nur wenig anhaben konnte.

Wir hoffen nun auf viele weitere gemeinsame Jahre mit mehr Höhen als Tiefen und „NORMALITÄT“ im Pfadfinderalltag mit nationalen und internationalen Lagern, vielen Lagerfeuern und einem wertschätzenden Miteinander.

Die ehrenamtliche Arbeit der Leiter und Kornetts kostet sehr viel Kraft und Zeit, wird jedoch belohnt durch positives Feedback, viele Abenteuer und Begegnungen! Es ist ein mit Geld unbezahlbarer Vollzeitjob, ja, wirklich Vollzeitjob! Vielen lieben Dank an die Rover- Leiterrunde!

Bedanken möchte ich mich aber auch ganz herzlich bei allen, Kindern, Eltern, Freunden, dem Förderverein, der Gilde, … für Ihren Einsatz, denn ohne Euch wäre der Stamm nicht das, was er heute ist!

Happy Birthday nun allen Mitgliedern, egal ob es der 16. oder vielleicht erst der 1. Stammesgeburtstag ist. Groß feiern werden wir mit Sicherheit wieder in 4 Jahren 😉.

Liebe Mitglieder schaut besonders heute auf das zurück, was ihr erlebt habt, freut euch auf die Zukunft, lasst uns noch viele Abenteuer erleben und verrückte Dinge tun, denn gemeinsam schaffen wir (fast) alles ⚜️

Mit einem herzlichen Gut Pfad

Sandra

Stille Post by den Feuersteinen

Hier sind unsere Stille Post Beiträge:

Ein Bananenbrot backen